Interviews zum Zeitgeschehen 

Mit diesem Format wollen wir es möglich machen, dass wir voneinander hören, voneinander wissen, miteinander teilen und einen positiven Gestaltungswillen nähren.
Seit Mitte März sind die gewohnten Formen von Begegnung, Kommunikation, Dialog, Debatte, Lernen und Handeln unterbrochen, zum Stillstand gekommen.
Diese Unterbrechung ermöglicht eine Reflektion des Alten, des Gewohnten, im Privaten wie im Lokalen und Globalen.
Die frühere Normalität, unsere Lebensart, hat die Klimakatastrophe beschleunigt, die Welt immer mehr gespalten, die ungerechte Verteilung der Güter vorangetrieben.
Jetzt stellt sich die entscheidende Frage: wie kann Anders leben aussehen?
Wie wollen wir weitergehen, welche Erkenntnisse, Erfahrungen, Einsichten, die Corona ins Licht bringt, können uns Orientierung sein für den Suchprozess und Gestaltungswillen, 
damit die Neue Zeit eine solidarische, gesunde, gerechte, klimaneutrale sein wird.

Interview mit Pirimze

Interview mit Paula

Interview mit Inga

Interview mit Ben

Interview mit Alena

Interview mit Hans

Interview mit Stefanie

Interview mit Helmut

Interview mit Rainer